Huimat

Oberstdorf.  Gestern, Heute und Morgen.

Oberstdorf. Gestern, Heute und Morgen.

Huimat berichtet über Oberstdorf. Mit einem respektvollen Auge auf die Vergangenheit und einem hoffnungsvollen Blick in die Zukunft. Derzeit mit über 700 Bildern auf rund 200 Seiten.

Diese Seite ist ein privates Projekt von Peter Traskalik. Entstanden aus Interesse an der Tourismusgeschichte Oberstdorfs, wurde es über die Jahre zu einem umfangreichen Hobby-Archiv mit vielen kleinen und großen Schätzen (Prospekte, Zeitungsartikel, Photos, Postkarten und mehr)

Tipp: Aktuelle Objekte und Fundstücke aus meinem Archiv veröffentliche ich zur Zeit bei Facebook unter www.facebook.com/huimat

Nebelhornbahn 1940

Die einzige Bergbahn der Allgäuer Alpen, die Nebelhornbahn erfüllt alle Anforderungen, die an ein solches Verkehrsunternehmen zu stellen sind.

Nebelhornbahn-1

Daten

  • 4 Doppelseiten, gefaltet
  • 4 Doppelseiten-Unterkunftsverzeichnis
  • Buchdruck, 4/1 farbig
  • Foto: Heimhuber Oberstdorf
  • Druck: Max Schmid & Söhne München
  • Erscheinungstermin: 1940

Der Text

Sie erschließt ein herrliches Skigebiet in hochalpiner, geschützter und lawinensicherer Lage und gibt vor allem auch dem nur zur Kur weilenden Gast Gelegenheit, die heilsame und bräunende Höhensonne in dieser einzigartigen Winterpracht zu genießen.

DieTalstation befindet sich am östlichen Ausgang von Oberstdorf neben dem Nebelhornbahn. Von hier aus führen die Aussichtskabinen in herrlicher Schwebefahrt an tiefverschneiten Bergwäldern und Schluchten vorbei über die Mittelstation Seealpe (1274 m) zur Bergstation, mit der eine behagliche Berggaststätte mit Sonnenliegeterrassen verbunden ist. Das neuerbaute Berg-Unterkunftshaus „Höfatsblick" bei der Bergstation (150 Betten) bietet gemütliche Unterkunft für einfache und gesteigerte Ansprüche.

In diese Höhe von 2000 Metern gehoben zu sein, mit der Schau auf die umliegende großartige Bergwelt, über die sich ein tiefblauer Himmel wölbt und den Blick in die unendliche Ferne senden zu können, ist ein ganz besonderer Genuß. Ein Alpenpanorama von überwältigender Schönheit breitet sich vor dem Auge des Beschauers in der Runde, die sich in einer ununterbrochenen Kette von Berggipfeln vom Zugspitzmassiv über die höchsten Allgäuer-, Vorarlberger- und Schweizer-Berge bis zum Schwäbischen Meere dehnt.
In ruhiger Beschaulichkeit empfangen die Augen diese Großartigkeit der an Umfang und Tiefe unermeßlichen All-Schöpfung und genießen auf der mühelos gewonnenen Höhe die wechselvolle Schönheit der Täler und Höhen, die sich dem Besucher des Nebelhorns in so reichem Maße erschließen.

Ein solches Erlebnis wird immer eine Quelle der Kraft, ein Glück ohnegleichen sein. Für den Anfänger sowohl als auch für den fortgeschrittenen und hochalpinen Skiläufer bietet sich hier oben ein äußerst abwechslungsreiches und jedem Können entsprechendes Sportgebiet. Ein fröhliches Treiben entwickelt sich schon unmittelbar an den idealen Hängen bei der Bergstation und in dem weiten Gelände zum Nebelhorn und Seealpsee. Demjenigen, der mit den Skiern zu Tal fahren will, bereitet die Abfahrt über die neu ausgebaute und gut gekennzeichnete Strecke von den Berghäusern über die Seealpe nach Oberstdorf einen herrlichen Genuß, den man sich dank der für die angenehme Bergfahrt unmittelbar zur Verfügung stehenden Bergbahn öfters am Tage leisten kann. (Verbilligte Sport-Fahrkarten!)
Eine lohnende Skifahrt für Geübte ist auch die Wanderung über die weiten Flächen des Koblat zum Großen Daumen, mit der langen Abfahrt ins Hintersteiner Tal.

Bei Gestaltung der in mancher Beziehung einzigartigen Hochalpen-Gaststätte wurde neben einer dem Hochgebirgscharakter des Nebelhorngebietes angepaßten äußeren Formgebung in der Hauptsache Wert auf gediegene Wohnlichkeit gelegt. So finden unsere Gäste inmitten einer prachtvollen vielgestaltigen und an Schönheiten unermeßlich reichen Hochgebirgswelt ein gastliches und gemütliches Heim, das sowohl dem Sporttreibenden als auch dem zur Kur weilenden Gast jede Annehmlichkeit zu bieten vermag.

Die Preislagen der Betten in den geschmackvoll ausgestatteten Zimmern dieses Bergheimes sind trotz der in einer Höhe von ca. 2000 m bedingten schwierigen Betriebsverhältnisse sehr mäßig gehalten. Die Schlafzimmer sowohl als auch die Gemeinschafts-Schlafräume besitzen fließendes warmes und kaltes Wasser (Bergquellwasser), Zentralheizung und elektrisches Licht. Telefon. — Friseur im Hause. — In jedem Stockwerk Wannen- und Brausebad-Einrichtungen. Für Tourlsten schöner Aufenthaltsraum mit Teewasserbereitung. Groß angelegte Sonnen-Liegeterrassen mit dem Blick auf ein schönes Alpenpanorama geben Gelegenheit, die heilsame und bräunende Winterhöhensonne in bequemen Liegestühlen inmitten dieser herrlichen winterlichen Hochgebirgs- landschaft des Allgäus zu genießen.
Kurtaxe je Person und Tag RM. —.20 bis zu einer Aufenthaltsdauer von 30 Tagen.

Verpflegung.
Während der Dauer der durch die Kriegsverhältnisse bedingten Verpflegungsvorschriften wird bei einem Aufenthalt von mindestens 3 Tagen in unserer Berggaststätte die volle Tagesverpflegung, bestehend aus Frühstück, Mittag- und Abendessen, zu RM. 4.60 verabreicht.
Die Küche der Berggaststätte ist anerkannt erstklassig, das Essen reichlich und abwechslungsreich. In der Bierstube liegt eine Speisenkarte für einfachere Ansprüche auf, auch ist dort, sowie im Aufenthaltsraum des Berghauses die Möglichkeit gegeben, mitgebrachte Speisen zu verzehren.
In allen Gasträumen zwangloser Sportbetrieb!
Für den Skisport stehen staatlich geprüfte Skilehrer im Hause zur Verfügung und eine eigene Skiwerkstätte erledigt die notwendigen Instandsetzungen an den Skigeräten.
Die Abhaltung von Anfänger-Skikursen erfolgt an den in nächster Nähe des Berghauses befindlichen abwechslungsreichen Übungshängen, während für fortgeschrittene und hochalpine Läufer das einzigartige weite Skigebiet des Nebelhorns eine ideale Sportbetätigung ermöglicht.

Die Preise für Skikurse sind:

für 1 TagRM 4.-Einzelstunden
für 3 TageRM 9.-1 PersonRM 3.-
für 6 TageRM 15.-2 PersonenRM 5.-
für 12 TageRM 25.-3 PersonenRM 7.-
Das in 2000 m Höhe gelegene Skigebiet des Nebelhorns ist anerkannt das schönste in den bayerischen Alpen.
Infolge der günstigen Höhenlage sind die Schneeverhältnisse für den Skisport meist ausgezeichnet und werden die ersten Skispringen in der Regel schon Ende Oktober auf der Nebelhornschanze abgehalten. Die Schneesicherheit ist oft bis Ende Mai gewährleistet.
Deshalb: Zum Wintersport aufs Nebelhorn!
Anmerkung. Der Betrieb der Nebelhornbahn und des Berghauses ist wegen der alljährlich stattfindenden Betriebsstillegung von Oktober bis Mitte Dezember geschlossen.

Quellen/Verweise

Prospekt liegt mir im Orginal vor

Nebelhornbahn-2
Nebelhornbahn-3
Nebelhornbahn-4
Unterkunftverz. 1940
Unterkunftsv. 1940
Unterkunftsverz. 1940-3
Unterkunftsverz. 1940-4

S' Nuieschte

Young-2
Kunst

Nach 151 Jahren zurück in Gerstruben 25.08.2014

Ein Oberstdorfer Mädchen kehrt nach 151 Jahren in ihre alte Heimat Gerstruben zurück. Dieses schöne Portrait zeigt Theresia Huber geb. 19.10.1…

0
Prospekte

Oberstdorf im Winter (1907) 15.12.2013

So warb Oberstdorf Anfang des letzten Jahrhunderts um Gäste. Mit einem Prospekt im Reiseführer-Stil mit grossartigem Text und bilderreichen Be…

Prospekt Schönblick Umschlag
Hotels

Alpenhotel Schönblick 1950 13.03.2013

Wie wohltuend und belebend das Hochgebirgsklima für Sie ist, wie die völlig staubfreie Luft, das Leben fern vom Straßenlärm, Ihren Körper erfr…

Das Bayernland 1906 Seite 73
Fundstücke

Das Bayernland 1906 09.03.2013

Artikel über Oberstdorf von A. Engelhart in "Das Bayernland", einer "Illustrierten Wochenschrift für Bayerns Volk und Land" aus dem Jahre 1906

S1
Hotels

Waldhotel Christlessee 1920 03.03.2013

Waldhotel und Pension Christlessee bei Oberstdorf, Höhenluftkurort im Bayerischen Allgäu - Prospekt aus den 20er Jahren. Das heutige Waldhotel…

S54
Reiseführer

Bayerisches Verkehrsbuch 1905 03.03.2013

Oberstdorf im Bayerischen Verkehrsbuch - Bayern rechts des Rheins, 1. Auflage, München, 1905