Huimat

Oberstdorf.  Gestern, Heute und Morgen.
Zum Wilde Männle - 1937
Zum Wilde Männle - 1937
Huimat › Geografie › Gebäude

Zum Wilde Männle

Seit über 70 Jahren verbindet "zum Wilde Männle" die Allgäuer Tradition mit moderner Gastronomie. Bei Eröffnung schrieb die Zeitung: "Eine Gaststätte, auf die Oberstdorfstolz sein kann und die sicher ein großer Anziehungspunkt für die Fremden werden wird"

Die Geschichte von "zum Wilde Männle" beginnt schon 1909 als der Gastwirt Franz Xaver Berkmann den "Sonnenkeller", den Vorläufer des Hauses in der Oststrasse kauft. Der Sonnenkeller wird bis Ende 1934 von Adolf und Anna Zöpf (geb. Berkmann) geführt. Das Allgäuer Brauhaus aus Kempten übernimmt 1926 die Brauerei zur Sonne und damit auch den dazugehörigen Sonnenkeller. 1936 soll im Sonnenkeller eine Weizenbierstube eröffnet werden, doch der Gemeinderat schlägt statt dessen einen Neubau vor. Der bekannte Kemptener Architekten, Dipl.-Ing. Otto Heydecker, wird mit der Planung einer modernen Gaststätte im urwüchsiger Allgäuer Stil auf den Fundamenten des alten Sonnenkellers beauftragt. Im Winter 1937 wird "zum Wilde Männle" eröffnet. Herausragend waren damals die Wandmalereien von Paul Keck, Goßholz (1904-1973) und die Glasmalereien von Syrius Eberle, Dachau.

Die Wirte

  • Familie Florian Rösch (ab August 1939)
  • Familie Ludwig Bufler (ab August 1939)
  • Familie Fülle (ab 1964)
  • Ehepaar Susanne Steffen und Christian Scholze (ab 2009, nach einem Umbau)

Quellen

Weitere Seiten

Doppelseite-1

Zum Wilde Männle 1937

Wenn Sie das "Wilde Männle" zum Ferienheim ausgesucht haben, dann sind Sie sicher, nicht durch einen krassen Gegensatz zwischen Naturerleben i…

Bilder

Zum Wilde Männle - Stube 1937
Zum Wilde Männle - 1937

Zum Wilde Männle heute

Wilde Männle
Steffen & Scholze GbR
Oststrasse 15
87561 Oberstdorf

Tel. 08322 4829

Wilde Männle
Gaststätte, Restaurant, WM-Bar, Treffpunkt für Touristen und Einheimische

Wilde Männle

Urgemütlicher Brauereiausschank des Allgäuer Brauhaus, hier trifft sich Jung und Alt - Touristen und Einheimische

Die Küche bietet Ihnen täglich frisch zubereitete, bodenständige, Allgäuer und Bayerische Schmankerl in bester Qualität. Manchmal klassisch gekocht, manchmal im leichten Bistro-Stil. Saisonale Spezialitätenwochen sorgen immer wieder für reichhaltige Abwechslung auf der Speisekarte. Dazu ein erlesenes Angebot an liebevoll ausgewählten Weinen und natürlich nicht zu vergessen, die beliebten Bierspezialitäten von Allgäuer Brauhaus.

Verwandte Themen
Gebäude → Heimatmuseum
Hotels → Zum Wilde Männle 1937