Huimat

Oberstdorf.  Gestern, Heute und Morgen.
Flüchtlingsausweis: Ausstellungsvermerke
Flüchtlingsausweis: Ausstellungsvermerke
Flüchtlingsausweis: Sachspenden und Bezugscheine
Flüchtlingsausweis: Sachspenden und Bezugscheine
Huimat › Archiv › Dokumente

Emmas Flüchtlingsausweis

von Peter Traskalik am 30.05.2011

Emma war ein Flüchtling aus Stettin. Durch alle Wirren des zweiten Weltkriegs hindurch ist sie schliesslich im Juli 1945 in Oberstdorf angekommen. Sie bekam einen Flüchtlingsausweis und kam im Steinach unter.

Emma kam als eine von vielen Vertriebenen ins Allgäu. Am 7.6.1946 bekam Emma in Oberstdorf einen Flüchtlingsausweis/Flüchtlingsausweis ausgestellt.

In Emmas Flüchtlingsausweis wurde vermerkt:

  • Ihr Vorgeschriebener Wohnbereich: der Landkreis Sonthofen (Heute Oberallgäu)
  • Ihr rechter Zeigefinger-Abdruck
  • Ihr Geburtsort Stettin
  • Ihr Geburtsdatum, der 23.08.1882. Sie war damals schon 63 Jahre alt.
  • Religionszugehörigkeit: evangelisch
  • Staatsangehörigkeit und Aufenthaltsort vor 1938, vor 1945 und am 1. Jan 1945 - Emma war deutsche und lebte bisher ihr ganzes Leben lang in Stettin.
  • Erlenter Beruf und Tätigkeit: Sie war Hausfrau und betrieb früher wohl ein kleines Geschäft. Jetzt war sie arbeitslos.
  • Aktuelle Anschrift: Emma kam im Steinach Hs. Nr. 174 1/2 unter (das war das damalige Bahnhofsgebäude)

Vermerke über Geld- und Sachspenden

Es gibt zahlreiche handschriftliche Eintragungen über Spenden und Hilfeleistungen,
mit Stempel und Unterschrift der Hilfsstelle oder der Geschäfte. Darunter u. A.

  • Finanzielle Beihilfe von der Marktkasse Oberstdorf über 25 oder 50 Reichsmark.
  • Kleidung von Modehaus Carl Gobert und Gordian Uebelhör in Sonhofen
  • Getragene Bluse vom Evangelischen Hilfswerk Oberstdorf
  • Wolle, Bindfaden, Handtuch, Besckteck, Milchkanne etc.

Weitere Vermerke

  • Emma erhielt 1951 und 1952 eine Fahrpreisermässigung vom Füchtlingsamt im Landratsamt Sonthofen
  • Sie nahm an der Wahl des Flüchtlings-Vorstands 1951 und 1955 teil.

nach 1955 gibt es keine weiteren Eintragungen in Emmas Flüchtlingsausweis.
Möge Sie nach Ihrer Ankunft viele schöne Jahre in Oberstdorf erlebt haben.

Was in einem Flüchtlingsausweis noch vermerkt wurde

  • Vermerke des Arbeitsamtes über den Grad der Erwerbsfähigkeit und den erlernten Beruf
  • Vermerke über Wohungswechsel (Emma ist nie wieder umgezogen)
  • Eintragungen durch das Ernährungsamt
  • Vermerke des Gesundheitsamtes über ansteckende Krankheiten

Der Flüchtlingsausweis

Flüchtlingsausweis Umschlag
Flüchtlingsausweis Umschlag
Flüchtlingsausweis: Fingerabdruck
Flüchtlingsausweis: Fingerabdruck
Flüchtlingsausweis: Ausstellungsvermerke
Flüchtlingsausweis: Ausstellungsvermerke
Flüchtlingsausweis: Geburtsdatum und Ort
Flüchtlingsausweis: Geburtsdatum und Ort
Flüchtlingsausweis: Staatsangehörigkeit
Flüchtlingsausweis: Staatsangehörigkeit
Flüchtlingsausweis: Aufenthalt vor Zuzug
Flüchtlingsausweis: Aufenthalt vor Zuzug
Flüchtlingsausweis: Beruf und Tätigkeit
Flüchtlingsausweis: Beruf und Tätigkeit
Flüchtlingsausweis: Geldspenden/Unterstützungen
Flüchtlingsausweis: Geldspenden/Unterstützungen
Flüchtlingsausweis: Sachspenden und Bezugscheine
Flüchtlingsausweis: Sachspenden und Bezugscheine
Flüchtlingsausweis: Vermerke über Sachspenden und Bezugscheine
Flüchtlingsausweis: Vermerke über Sachspenden und Bezugscheine
Flüchtlingsausweis: Vermerke des Flüchtlingskomissars
Flüchtlingsausweis: Vermerke des Flüchtlingskomissars
Flüchtlingsausweis Anmerkungen Umschlag
Flüchtlingsausweis Anmerkungen Umschlag
Verwandte Themen